Wie Bauchfett loswerden? 5 Megatipps zum Erfolg!

Bauchfett loswerden kann ziemlich hartnäckig und lästig sein, wenn es will. 
Wie du bestimmt schon weißt, bist du nicht der einzige Mensch auf Erden mit diesem lästigen Problem. Du hast bestimmt schon viele gescheiterte Rettungsversuche gestartet, um dein Bauchfett los zu werden, stimmts? Der Kampf ist jedoch gegen die Rettungsringe noch nicht verloren, wenn du dich weiterhin bemühst! In diesem Beitrag zeigen wir dir effektive Tipps und Ernährungstricks, die dir einen Erfolg garantieren und dir dabei helfen dein Bauchspeck weg zu bekommen.

 

Wie entsteht Bauchfett?

Grundsätzlich spielt die genetische Veranlagung eine große Rolle, an welchen stellen des Körpers sich das meiste Fett anlagert. Warum Bauchfett entsteht kann mehrere möglichen Ursachen haben. Hauptsächlich liegt es natürlich an deiner erhöhten Kalorienzufuhr, welche es möglicht macht deinen Bauch zum wachsen zu bringen. Nimmst du zu viele Kalorien zu dir, wandelt der Körper diese überschüssige Energie in Fett um und setzt es an bestimmten Stellen des Körpers ab.

Eine weitere Ursache für deine nervigen Fettdepots kann durchaus Stress sein, welches indirekt Nebenwirkungen wie die Stammfettsucht ins Leben ruft. Ist man starkem Stress ausgesetzt, schüttet der Körper ein bestimmtes Hormon namens Cortisol aus. Dieses Hormon sorgt dafür, dass sich das Fett hauptsächlich am Bauch ansammelt, wobei andere stellen des Körpers verschont bleiben. Die Fettzellen am Bauch binden das Hormon und dein Bauchfett vermehrt sich. In Kombination mit einer Fett - und zuckerreichen Ernährung, entsteht ziemlich schnell ein dicker Bauch.


Gezielt dein Bauchfett loswerden

Wie kann man Bauchfett loswerden? 
Viele sind in dem Irrglauben das man sein Bauchfett gezielt abnehmen kann. Wäre es so einfach gezielt an einigen Stellen des Körpers abzunehmen, hätten wir wahrscheinlich nicht sehr viele Problemzonen, wie wir sie jetzt haben. Dein Bauchfett kannst du also auch wie viele andere Stellen an deinem Körper nicht gezielt trainieren. 

Es ist ebenso nicht möglich nur mit einer Diät gezielt an deinem Bauch abzunehmen. Wie sagt man so schön? Die eine Hand wäscht die andere: Das bedeutet also, dass Sport und Ernährung ein Zusammenspiel haben. Um es in einfachen Worten nochmal zu erklären, solltest du wenn du dein Bauchfett loswerden möchtest auf eine gesunde ausgewogene Ernährung achten und den Abnehmprozess mit bestimmten Sportübungen beschleunigen. Es liegt also nicht im Bereich des Unmöglichen dein Bauchfett loszuwerden.

 

Was tun gegen Bauchfett: den inneren Schweinehund überwinden!

Sicherlich gehören Sport und die richtige Ernährung zu den Meilensteinen des Abnehmens, um in Topform zu kommen. Doch was wenn der Trainingsplan und der Ernährungsplan steht, aber der innere Schweinehund uns Steine in den Weg legt? Na klar! Sitz, Platz, Aus und ab ins Körbchen! Mit der richtigen Motivation beginnt dein Abnehmprozess erst richtig. Erst dann kannst du dein inneren Schweinehund besiegen und vor allem erziehen! Das Ziel beginnt im Kopf, der Rest kommt von allein. Wenn es bei dir noch nicht richtig Klick gemacht hat, wird es schwer dein Bauchfett loszuwerden und eine schmale Taille zu bekommen. Den roten Faden solltest du dir daher von Anfang an vor Augen führen. Wenn du dein Bauchfett loswerden möchtest, solltest du dich zum Sport und zu einer ausgewogenen Ernährung animieren.

Es ist völlig legitim, dass du vielleicht mal schwach wirst. Als Geheimtipp kann ich dir empfehlen, damit dir das nicht passiert, dass du ein aktuelles Bild von dir an den Kühlschrank hängst, um dir das immer wieder vor Augen zu führen, wofür du das eigentlich alles machst! Bist du einmal demotiviert, dann schaue dir das Foto an, um dich wieder daran zu erinnern, dass du endlich dein Bauchfett loswerden willst. Du wirst dich dann wieder daran erinnern wofür du das alles tust und warum du endlich dein Bauchfett loswerden willst. Vergiss also nicht dich selbst immer wieder zu motivieren, so kannst du so schnell wie möglich dein Gewicht abnehmen.

 

Bauchfett loswerden – Die Ernährung

Du möchtest dein Bauchfett loswerden, aber was essen?
Dein Bauchfett kannst du nicht nur durch Sport verlieren. Die Ernährung wird ebenfalls einen großen Teil zur Erreichung des Ziels beitragen. Wie sagt man so schön? „Du bist was du isst“! Demnach tragen deine Essgewohnheiten ebenfalls dazu bei, warum du Bauchfett hast und es jetzt loswerden möchtest. Der Körper benötigt eine bestimmte Anzahl an Kalorien täglich, damit du voller Energie bist. Diese Kalorien werden aus allem gezogen, was du getrunken und gegessen hast. Manchmal nimmst du auch viel mehr Kalorien als notwendig zu dir. Der Grund dafür bist nicht du, in sehr vielen Mahlzeiten ist ein hoher Zuckeranteil enthalten.

Zucker ist ein sehr gefährlicher Endgegner und macht dich dick! Es zählt wie Stärke zu Kategorie der Kohlenhydrate und macht dich deshalb ständig hungrig oder durstig. Obwohl du bereits dein Limit an Kalorien erreicht hast, verspürst du trotzdem Hunger und Durst auf mehr Zucker, du kennst dadurch kein Sättigungsgefühl, obwohl dein Magen mehr als voll ist!

Das Bauchpolster das du also an dir siehst, ist nichts anderes als ein Überfluss an Kalorien die du zu dir genommen hast und die sich als sogenannte Energiereserven an deinem Körper festbeißen! Also Weniger Kalorien zu dir nehmen und das Bauchfett  loswerden.

Im folgenden möchten wir dir ein Paar Tipps geben, wie du mit Hilfe der Ernährung Kalorien sparen kannst, damit du Bauchfett leichter loswerden kannst.

 

 

Wie am schnellsten bauchfett loswerden?  

 

Bauchfett loswerden Tipp Nr.1 - Lassen Sie sich nicht stressen

Das Nervensystem ist ein Teil des menschlichen Organismus und hat die zentrale Aufgaben die Reizwahrnehmung, Reizverarbreitung und Reizsteuerung zu kontrollieren. Diese Gesamtheit der Nerven bildet den Regelkreis des Verhaltens auf äußere, sowie innere Reize aus. Das bedeutet, dass sich das Nervensystem nicht direkt beeinflussen lässt. Wenn du also gestresst bist, dann ist dein Nervensystem auch gestresst- was überhaupt nicht gut ist! Denn dein Nervensystem hat unter anderem die Aufgabe deinen Stoffwechsel zu kontrollieren. Es ist völlig okay, wenn du mal gestresst bist- das passiert jedem einmal. Aber bei dauerhaftem Stress wird, das Hormon Cortisol ausgeschüttet, was dafür sorgt, dass dein Appetit steigt und du leichter Bauchfett anbaust. Aus diesem Grund solltest du auf dich achten und versuchen durch Dinge die dir Spaß machen deinen Kopf frei zu kriegen. Du brauchst einen Ausgleich zu deinem stressigen Alltag, der dich wieder runterbringt. Dadurch reduzierst oder vermeidest sogar im besten Fall die Ausschüttung des Hormons Cortisol. Also nicht aufgeben, dadurch kannst du sogar ganz nebenbei dein Bauchfett loswerden!

 

Bauchfett loswerden Tipp Nr.2 - abnehmen ohne Kohlenhydrate

Wir haben ständig nur ein böses Wort über diese gemeinen Kohlenhydrate verloren. Aber nicht alles ist an den sogenannten Kohlenhydraten schlecht, wir können ein wenig aufatmen. Kohlenhydrate sind nämlich sehr wichtig für unsere Leistungsfähigkeit und fördern auch unter anderem unsere Konzentration. Verzichten wir also komplett auf Kohlenhydrate können wir Bauchfett loswerden leichter machen, aber der Entzug schadet uns auch. Der beste Tipp für dich in dem Fall: Morgens eine Schale Müsli mit frischen Früchten, zum Mittag etwas Reis mit Hühnchen und abends Quark mit Gemüse oder einem knackigen Salat. Versuche mittags und Abends eine größere Portion Eiweiß zu essen und deine Kohlenhydrat-Zufuhr abends zu reduzieren. Dadurch, dass Kohlenhydrate die in Nudeln, Brot, Keksen etc. kaum Ballaststoffe besitzen, steigt der Blutzuckerspiegel enorm hoch. Wenn das passiert wird Insulin ausgeschüttet, um den Zucker zu regulieren. Dadurch kann dein Körper kein Fett mehr verbrennen. Das bedeutet also im Klartext für dich, dass umso weniger Kohlenhydrate du in einer Mahlzeit zu dir nimmst, desto geringer steigt dein Blutzuckerspiegel in die Höhe. Du verbrennst sogar noch nach der Mahlzeit Fett und kanst somit viel leichter dein Bauchfett loswerden.

 

 Bauchfett loswerden Tipp Nr.3 – vermeide Softdrinks und Fruchtsäfte

Wie du schon bestimmt weißt sind Softdrinks und Fruchtsäfte sehr kalorienreich und behindern dich dabei wenn du dein bauchfett loswerden möchtest. Fruchtsäfte enthalten zwar Vitamine und schmecken gut aber leider ist dort auch sehr viel Zucker enthalten, welche dich nicht einmal sättigen und deswegen ein tabu für jede Diät sind. Wenn du nicht komplett aus süße Getränke verzichten möchtest, probiere es mal mit ungesüßten grünen Tee oder gönn dir ab und zu mal ein Light Getränk mit null Kalorien. Eine sehr gute Alternative sind auch grüne Gemüse Smoothies.

 

 Bauchfett loswerden Tipp Nr.4 – Wasser- Trinken

Wasser ist ein treuer Wegbegleiter wenn du dein Bauchfett loswerden möchtest.
Trinkst du genug Wasser hat es viele positive Effekte auf deinen Körper. Du solltest am tag mindestens 1,5 - 3 L Wasser zu dir nehmen, wodurch du über den Tag weniger Hunger verspürst, da dein Sättigungsgefühl länger anhält. Außerdem wird dein Stoffwechsel angeregt und deine Fettverbrennung angekurbelt. Ein sehr großer Pluspunkt ist, dass Wasser keine Kalorien hat und du deshalb so viel Wasser trinken kannst wie du möchtest. Ein weiterer Trick um Kalorien einzusparen ist, vor jeder Mahlzeit einen halben Liter Wasser zu trinken, so trickst du deinen Sättigungsgefühl aus und bist schneller satt als normalerweise.

 

Bauchfett loswerden Tipp Nr.5 - Grüner Smoothie gegen Rettungsringe

Damit du schon morgens mit viel Energie in den Tag starten kannst, solltest du auf die gesunden, grünen Smoothies umsteigen. Du sorgst dafür, dass dein Körper bereits am Morgen Vitalstoffe bekommt und du somit deine Konzentration steigerst. Diese Vitalstoffe sorgen ebenfalls dafür, dass dein Sättigungsgefühl aktiviert und deine Heißhungerattacken somit verhindert werden. Deine Verdauung wird dadurch angekurbelt, wodurch du viel schneller dein Bauchfett loswerden kannst. Die Smoothies haben eine sehr positive Wirkung auf deine Figur, da du dadurch sehr viele Kalorien einsparst und dein Bauchfett loswerden kannst. Dieses grüne Wundermittel, was du trinkst hat einen sehr hohen Gehalt an Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen- es wirkt wie eine Detox-Diät. Dein Körper wird von Fett und Giftstoffen befreit, wodurch dein Bindegewebe straffer wird und du schneller dein Bauchfett loswerden kannst.

1.Einstiegersmoothie – schnell Bauchfett loswerden

Für den Einsteigersmoothie benötigst du folgende Zutaten:

2 Äpfel, 1 Banane, Fruchfleisch einer Zitrone, 100g Babyspinat, ½ Liter Wasser

Die zwei gewaschenen Äpfel in 4 Teile schneiden, mit der Banane und dem Fruchtfleisch der Zitrone in den Mixer geben. Den Spinat gründlich waschen und das Wasser ebenfalls in den Mixer geben. Nun die Zutaten zu einem Cremigen Shake pürieren. Sollte die Konsistenz zu dickflüssig sein, so kannst du anschließend diese mit Zitronensaft oder Wasser anpassen. Den Shake abfüllen und genießen! Dieses Rezept ist ideal, damit du dein Hüftspeck loswerden kannst und dein Hüftspeck weg ist.

2. Mit scharfer Würze Bauchfett loswerden

Damit du deiner Diät die gewisse schärfe und deiner Haut dabei hilfst, straffer und frischer zu werden, empfiehlt es sich täglich einen Hot-Shot zu trinken. Für diesen Hot-Shot brauchst du folgende Zutaten:

½ frische Ananas, 1 Zitrone, 50g Broccoli, 50g Romansalat, ½ Wasser, Cayennepfeffer

Schneide die Ananas in kleine Stückchen, die Zitrone mit dem gewaschenen Broccoli und einer Prise Cayennepfeffer ab in den Mixer. Die Zutaten zu einem cremigen Shake pürieren und nach Bedarf mit Wasser verdünnen. Die Vitamine und Enzyme des Pfeffers, der Ananas sind natürliche Fatburner, die dir dabei helfen, dass du dein Bauchfett loswerden kannst.

3. Bauchfett loswerden mit Nährstoffbombe für Fortgeschrittene

Bauchfett weg? Ganz einfach gemacht! Wenn du dich an den Geschmack der Smoothies gewöhnt hast, kannst du dieses Rezept ideal für eine Detox-Diät anwenden, mit der du dauerhaft dein Bauchfett loswerden kannst. Für drei Smoothie-Portionen benötigst du:

1 Fenchelknolle, 50g Eisbergsalat, 90g Bärlauch, ½ Salatgurke, ½ Zitrone, ½ Wasser

Schneide die Fenchelknolle in kleine Portionen, füge die übrigen Zutaten in den Mixer und püriere die Zutaten zu einem cremigen Shake. Ersetzt du eine Mahlzeit am Tag, gegen diesen leckeren und gesunden Smoothie aus, so kannst du in kurzer Zeit eine schlanke Figur bekommen und dein Bauchfett loswerden. Bauchfett loswerden ist mit diesem Rezept leicht gemacht.

Wann ist Bauchfett schädlich?

Wenn du eine Menge Bauchfett angesammelt hast solltest du dich schleunigst beeilen und dein bauchfett loswerden. Grund dafür sind die viszeralen Fettzellen, die für Entzündungen im inneren deines Körpers sorgen und für eine menge Volkskrankheiten wie Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf Probleme verantwortlich sind. Es wird dir geraten, deine Ernährung umzustellen und dich gesund und ausgewogen zu ernähren. Hauptsächlich solltest du auf Fertiggerichte und Softdrinks verzichten, um eine Menge Kalorien einzusparen und leichter dein Bauchfett loswerden zu können.


Bauchfett so schnell wie möglich loswerden

Wie du am schnellsten dein Bauchfett loswerden kannst? Dafür benötigst du 3 Eigenschaften: Disziplin, Ehrgeiz und den Willen dich an eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu halten. Es gibt eine menge Dinge, die dich schwach werden lassen können – eine leckere Pizza, Schokolade oder vielleicht auch dein Lieblings Soft-drink. Du musst immer dein Ziel vor Augen haben und darfst dich nicht verführen lassen, wenn du dein Bauchfett loswerden möchtest. Das bedeutet allerdings nicht, dass du dich nur noch von Grünzeug ernähren musst. Mit dem richtigen Wissen in Sachen Ernährung, kannst leckere Gerichte und trotzdem gesund abnehmen. Wenn du dich die Woche über Diszipliniert verhalten hast, kannst du dir auch mal einen Schummeltag gönnen und essen worauf du Lust hast. Es ist auch nicht nötig Sport zu treiben, du kannst ganz einfach allein durch das richtige Ernährungsverhalten dein Bauchfett loswerden. Mit dem DIREKT Abnehm-System hast du einen treuen Wegbegleiter an deiner Seite, mit dem du dich lecker und trotzdem gesund ernähren kannst. An alle Sportmuffel da draußen - Sport steht auch nicht an der Tagesordnung. Mit dem richtigen Abnehmplan ist Bauchfett loswerden leicht gemacht!

Leonie N. (28 Jahre)

Ich habe mir immer die Frage gestellt: Wie kann ich mein Bauchfett loswerden? Ich bin auf das DIREKT Abnehm-System gestoßen und ziehe es konsequent durch. Ich bin nun seit einiger Zeit dabei mich gesund zu ernähren und dass ich mein Bauchfett loswerden kann. Am Anfang habe ich meine Ernährung umgestellt, mich ausschließlich gesund ernährt und gesund gekocht. Als ich auf eure Geheimtipps gestoßen bin,  trinke ich nun seit ca. 2 Wochen jeden Morgen einen grünen Smoothie, den ich mit gesunden Lebensmitteln zubereite. Man mag es kaum glauben, aber mein Lieblingssmoothie ist der Hot-Shot! Nach nun 2 Wochen merke ich einen großen Unterschied! Ich bin tagsüber viel fitter und habe für eine sehr lange Zeit ein Sättigungsgefühl. Bauchfett loswerden mit dem Hot-Shot? Ich sage, ja!

>